KFZ Versicherung: Sondereinstufung

Sondereinstufung in der KFZ Versicherung – der Jung und Mobil-Tarif der BGV

Eine Möglichkeit, sich Zuschläge für junge Fahrer zu sparen, bieten die Badischen Versicherungen, der BGV an.

Während normalerweise für junge Fahrer unter 23 pro Auto das von Ihnen gefahren wird, bei quasi allen Versicherern, Zuschläge im Schnitt von 50 % anfallen, können junge Fahrer beim BGV die Fahrzeuge Ihrer Eltern, Stiefeltern, Großeltern und Geschwister zuschlagfrei fahren, wenn sie im Besitz der Zusatzpolice „jung und mobil“ sind.

Diese Zusatzpolice kostet dann für 18-22 Jährige lediglich 245 Euro jährlich und ist auf den Namen des jungen Fahrers ausgestellt. Siebzehnjährige begleitete Fahrer zahlen im Jahr des begleiteten Fahrens gar nur 120 Euro. Der junge Versicherungsnehmer meldet dem BGV dann im Bezug auf seine Police nur noch, welche beim BGV versicherten Fahrzeuge seiner Verwandten er zu fahren gedenkt.

Für keines dieser Fahrzeuge fällt dann der sonst übliche Zuschlag an, sondern sie können alle in den BGV Normaltarifen für Fahrer ab 23 versichert bleiben.

Der BGV hat hierzu ein Informationsblatt zur Verfügung gestellt.

→  I N F O S    H I E R

Für Rückfragen steht Ihnen und der Gastautor (Jürgen Bechstein aus Wiesbaden) dieses Beitrags aber auch wir gerne zur Verfügung.

→ KONTAKT  H I E R

FacebookGoogle+YouTube
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV und §12 Finanzanlagenvermittlungsverordnung - FinVermV zum Download als PDF
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen, sind wir dazu verpflichtet an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.