KTG

KTG VergleichsrechnerKrankentagegeldversicherung

Hier geben wir Ihnen einige Informationen und Denkanstöße zu einem Thema, das häufig wenig Beachtung findet, obwohl mit minimalem Einsatz Schlimmes verhindert werden kann: das Krankentagegeld. Eine recht kleine Versicherung, die aber dennoch eine große Wirkung hat. Denn sie hilft bei länger andauernder Krankheit. Angestellte sind 6 Wochen lang über Ihren Arbeitgeber abgesichert, Sie bekommen während dieser Zeit weiterhin Ihr Gehalt. Sollte die Krankheit dann aber noch nicht ausgestanden sein, zahlt die Krankenkasse ab dem 43. Tag das Krankengeld.

KTG Vergleichsrechner

 

Versorgungslücke des Krankentagegelds bei Krankheit

Das Krankengeld berechnet sich nach einer recht verwirrenden Berechnung: 90% vom Netto oder 60% vom Brutto oder 70% der Beitragsbemessungsgrenze. Je nachdem, was weniger ist. Deutlich wird aber, dass das Krankengeld auf jeden Fall weniger sein wird, als das bisherige Netto-Einkommen. Da wir Ihnen die komplizierte Berechnung Ihrer Versorgungslücke aber ersparen möchten, stellen wir hier einen Link zu einem Rechner zur Verfügung, falls Sie mal länger als 6 Wochen krank sein sollten. http://www.versicherungsbote.de/Krankentagegeld-Rechner.html

Lieber einmal mehr über mögliche Folgen und Risiken nachdenken

Nun mag das für den ein oder anderen in Ordnung sein. Die fixen Ausgaben sind noch nicht so hoch und mit ein bischen Einschränkung in der Lebenshaltung, wie Kino- oder Clubbesuch, Klamottenkauf usw. ist das zu verkraften. In diesem Fall muss man sich nur bewusst machen, dass man im Krankheitsfall auf einmal weniger Geld zur Verfügung hat. Doch was ist mit Ausgaben, die sich durch die Krankheit entstehen und nicht durch die Krankenkasse erstattet werden?

Nun gibt es auch Menschen, die auf Ihr gesamtes Einkommen angewiesen sind, weil sie z.B. eine Immobilie finanzieren oder alleinerziehende Elternteile sind oder die auf Ihren Lebensstandard im Krankheitsfall auf keinen Fall verzichten wollen. In diesem Fällen ist die entstehende Lücke ein großes Problem.

Diese Versorgungslücke kann man mit einer zusätzlichen Versicherung schließen. Der Krankentagegeldversicherung. Dort sichert man einen Tagessatz ab, den man im Krankheitsfall für jeden Tag erhält, den man länger als z.B. 42 Tage krank ist.

Der Rechner weist neben der monatlichen Lücke auch gleich den täglichen Tagessatz aus, den man absichern sollte, um die Lücke zu vermeiden.

KTG Vergleichsrechner

Haben Sie auch keine Lust, um Ihre Leistungsansprüche zu streiten?

Im Gegensatz zu ganz vielen Versicherungen, bei denen viele Kunden Zweifel haben, dass sie im Schadensfall Leistungen erhalten, ist das bei der Krankentagegeldversicherung meist recht entspannt. Denn die einzige Vereinbarung ist, dass die Versicherung zahlt, sobald man länger krank ist.

Ergänzend sei gesagt, dass bei Antragstellung auch hier Fragen zum aktuellen Gesundheitszustand gestellt werden. Wenn diese nicht wahrheitsgemäß beantwortet werden, könnte es im Leistungsfall mit der Versicherung Probleme geben. Ansonsten ist das eine ganz simple Versicherung.

Was kostet eine Krankentagegeldversicherung mit/ohne Gesundheitsprüfung?

Wie bei Krankenversicherungen im Grundsatz ist auch hier wieder das Alter wichtig, in dem man die Versicherung abschließt. Und der weitere wichtige Parameter ist der Tagessatz, den man absichern möchte. Damit sie sehen, was wir mit winziger Versicherung meinen, hier ein paar Beispiele:

  • Männlich,28 Jahre, Tagessatz 15€= Preis ab 3,75€ pro Monat
  • Weiblich, 31 Jahre, Tagessatz 30€ = Preis ab 8,70€ pro Monat
  • Männlich, 42 Jahre, Tagessatz 20€ = Preis ab 8,40€ pro Monat
  • Weiblich, 24 Jahre, Tagessatz 25€= Preis ab 5,50€ pro Monat

Die Versicherung ist also wirklich nicht teuer, hat aber eine große Bedeutung.

Und es gibt sogar eine Lösung, falls die Gesundheitsfragen dazu führen sollten, dass ihr keinen Versicherungsschutz bekommt. Die HanseMerkur z.B. bietet derzeit ein Produkt ohne Gesundheitsfragen an. Die Haken sind, dass maximal 20€ Tagessatz abgesichert werden können und dass natürlich der Preis entsprechend höher ist. Aber bevor Sie ohne entsprechende Absicherung dasteht, empfehlen wir den Mehraufwand von ein paar Euros mehr zu investieren. Hier oben genannte Beispiele mit dem angepassten Tagessatz und dem HanseMerkur Preis:

  • Männlich,28 Jahre, Tagessatz 15€= Preis 10,50 € pro Monat
  • Weiblich, 31 Jahre, Tagessatz 20€ = Preis 14,00 € pro Monat
  • Männlich, 42 Jahre, Tagessatz 20€ = Preis 14,00 € pro Monat
  • Weiblich, 24 Jahre, Tagessatz 20€= Preis 14,00 € pro Monat

KTG Vergleichsrechner

Fazit:

Abschließend empfehlen wir Ihnen, mal darüber nachzudenken, wen Sie kennen, der schon mal länger als 6 Wochen krank war. Arbeitskollegen, Familienmitglieder, Freunde. Aus den unterschiedlichsten Gründen kann das passieren und führt doch immer zu finanziellen Einbrüchen. Also lieber noch mal schnell nachgedacht, ob das nicht eine Versicherung ist, bei der sich ein paar Euro wirklich bezahlt machen können.